„Für mich ist es am schönsten im Kaffeehaus. Man ist nicht zu Haus und doch nicht an der frischen Luft.“ – Peter Altenberg

Nachdem die liebe Nina neulich zu Ritualen und Neuem schrieb, wurde mir bewusst, wie sehr mich meine anderen Umstände (und damit meine ich neben der Schwangerschaft auch meine Rückkehr aus USA, die neue Stadt, die neue Lebenssituation in neuer Wohnung, Pendeln zur Uni nach Bremen etc.) aus aller Struktur, Regelmäßigkeit und Gewohnheit herausgerissen haben. Wie sehr ich mich wieder nach so ein paar Kleinigkeiten sehne, die mich ein wenig fester auf meine beiden Füße stellen und mich dadurch klarer und mir meiner selbst bewusster und vertrauter werden lassen…und damit meine ich natürlich Dinge, die über Zähneputzen, Nasespülen, meist ein Wochenendkaffee im Kaffeehaus oder bei anderen Menschen, bei denen es warm ist (was sich so herrlich mit frischer Luft verbinden lässt) und abendliches Kochen (eingeführt erst wieder im Sommer, als der Liebste so lange weg war – und ich genieße es sehr!) hinausgehen, die aber nicht – so wie es sonst meist war in meinem Leben – irgendwann nur wieder etwas sind, die mich an meinem Perfektionismus abarbeiten lassen. Ein nicht täglich zur gleichen Zeit, aber dennoch fast täglich stattfindendes Ritual ist seit dem Abgang der elektrischen Kaffeemühle die Benutzung der auf dem Flohmarkt erstandenen manuellen…manchmal koffeinfrei, manchmal “echt”…manchmal bin ich so schwach, dass der Liebste ran muss…manchmal höre ich das Klingeln an der Wohnungstür nicht, wenn ich sie gerade benutze…aus Meditation oder wegen des Geräuschs…

Und noch ein viel schöneres Ritual wird der kleine Schwarze nun, da die liebste Nachbarin mir aus Nizza dieses tolle Teil mitgebracht hat:

Gestern verführte mich der Espresso aus diesem Kaffeebecher direkt zu fast fünf Seiten an meiner Masterarbeit, vielleicht ist er ja verzaubert, dieser kleine, von nun an vielleicht rituelle Begleiter…

(Passend dazu: die neue Kategorie “Espresso” hier auf dem Blog)

(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>