Noch ein Seelentrost

Bisher war ich noch nie in Blankenese. Für den Film über die Thomaner, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Jubiläum feiern, war ich heute dort – mit ungefähr 20 Leutchens (vornehmlich Damen) über 60, die es sich nicht nehmen ließen jedes kleinste Detail zu kommentieren. Dafür geht man also ins Kino, wenn man (frau) über 60 ist.

Natürlich war ich gerührt, weil mich so vieles an meine eigene Schulzeit im Musikinternat erinnerte. Das Gemeinschaftsgefühl im Chor, die Verbindungen die auf Reisen entstehen und dadurch, dass man einfach nahezu 100% seiner Zeit miteinander verbringt, machen einen zu einem anderen Menschen.

Ganz besonders lustig fand ich die Frage eines Fünftklässlers, der sich den Kopf darüber zerbrach, wie die Externen (diejenigen der Leipziger Thomasschule, die nicht im Chor singen, also alle außer 90 Jungs) wohl “ihre Zeit totschlagen. Die kommen um vier nach Hause und dann machen sie höchstens noch ein bisschen Schule!?” Da war einer sehr unverständig und – ich kann ihn gut verstehen. Verbringt man seine Zeit nicht mit “Schule” (Unterricht und Hausaufgaben), dann mit Musik. Und die Thomaner meistens mit Bach. Kein Wunder, dass die Jungs spätestens nach einem Jahr selbst zu Weihnachten lieber im Internat sind als daheim.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>